Doga – Yoga für Hunde

Aus den USA kommt Doga oder Hunde-Yoga, eine Form von Yoga für Hunde, wobei angeblich bei den Hunden die gleichen Erfolge in Bezug auf Entspannung und Ruhe erreicht werden wie bei Menschen. Doga wirkt beruhigend und entspannend für Hund und auch Hundehalter gleichermaßen und besteht aus einer Vielzahl kleinerer Therapiemaßnahmen wie Entspannungstherapie, Physiotherapie, Massagen, Atemtechnik oder auch Akkupressur. Allerdings benötigt der Hund die Unterstützung des Besitzers, da Stellungen wie die Lotus-Position nicht von ihm allein eingenommen werden können. Viele Posen hat man aus der Tierwelt abgeschaut, und ein Hund kann die Figur herabschauender Hund natürlich von Natur aus machen. Einige Hunde können beim Yoga tatsächlich abschalten, doch eigentlich geht es bei diesen Yoga-Sessions eher um die Bindung zwischen Mensch und Hund. Was macht man, wenn man keinen Hund hat? Die Übungen kann man auch ganz einfach mit einer Katze durchführen, wenn sie sich denn dazu herablässt 😉

Siehe dazu auch http://lexikon.stangl.eu/5277/yoga-yogatherapie/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.