Lernen und Schreiben mit der Hand

Beim Lernen bietet das Schreiben mit der Hand eine zusätzliche Möglichkeit, sich an etwas zu erinnern, denn Menschen erinnern sich an Gelerntes besser, wenn die Motorik des Schreibens in den Lernvorgang eingebunden ist. Anhand bildgebender Verfahren wurde nachgewiesen, dass beim Erinnern an ein Wort nicht nur die Sprachzentren der Großhirnrinde aktiv werden, sondern auch das Kleinhirn, da man die Wortbedeutung nicht nur über den Zusammenhang und über Inhalte speichert, sondern auch über die Motorik des Schreibens. Deshalb ist es auch wichtig, dass Kinder in der Schule mit der Füllfeder Schreiben lernen, denn etwa in Irland hatten Kinder eine gewisse Zeit nur elektronisch schreiben gelernt, worunter nicht nur deren Feinmotorik gelitten hat, sondern auch deren Sprachschatz war nachher kleiner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.