Richtiges Fasten

Radikales Fasten ist nach Ansicht von Experten schlecht für denn Körper ist und für die Psyche, da während einer Radikaldiät die Gedanken fast ausschließlich um das Essen kreisen. Wenn man mehr als zehn Prozent des Körpergewichts abnimmt, schadet man sich damit, denn das Vernunftdenken und das Belohnungszentrum stehen sich dort gegenüber, wobei Essen eine stärkere emotionale Bedeutung als vor der Diät bekommt. Eine Diät sollte man daher auf lange Sicht planen, denn je kürzer eine Diät dauert, desto schlechter ist sie für den Körper. Unter einem Jahr sollte man keine Diät machen, d. h., es ist wichtig, dass man sich die Zeit nimmt, man kann da nichts beschleunigen oder Monate auslassen.

Weiter Informationen finden sich hier: Richtig abnehmen passiert im Kopf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.