Wie richtig abnehmen

Die meisten Diäten sind durch den Jo-Jo-Effekt kontraproduktiv, denn Diäten sind kein geeignetes Mittel gegen Übergewicht, sondern es ist eine nachhaltige Umstellung der Ernährungs- und Lebensgewohnheiten notwendig, um Körpergewicht abzubauen und dies dann auch langfristig zu halten. Bei den meisten Diätkonzepten kommen die psychischen Faktoren zu kurz, denn das limbische System, das für das Essverhalten mit zuständig und ein zentraler Bestandteil des Belohnungssystems ist, beeinflusst auch die Nahrungsaufnahme und kann den Abnehmwillen völlig blockieren. Wichtig ist etwa der Stressabbau, denn sind Menschen unter Druck, schmeckt vor allem kalorienreiches und ungesundes Essen viel besser. Vor allem das selbst kochen und schriftliche Pläne beim Verlieren von Kilogramms helfen dabei, dass man Änderungen des Essverhaltens leichter schafft, indem man diese in alltägliche Tätigkeiten einbaut. Wer etwa einen Gasthausbesuch plant, sollte vorher die Speisekarte online studieren und schon vorher sein Essen aussuchen.
Im Übrigen hat Abnehmen hat immer etwas mit einer Reduktion der Kalorien zu tun, was aber nicht hungern bedeutenmuss, denn man sollte nicht das Gefühl haben, dass man auf Diät ist. Der Weg zur schlanken Linie muss aus Kombinationen bestehen, muss Essen, Psyche, Kopf und Bewegung mit einbeziehen, wobei vor allem bei Übergewichtigen Bewegung am Anfang eine große Überwindung kostet.

Quelle: http://diepresse.com/home/leben/mensch/5221544/Das-Hirn-will-nicht-hungern (17-05-20)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.