Wie und wann lernen Kinder das richtige Fragen?

Ruggeri, Sim & Xu (2017) haben untersucht, welche Fragestrategien Drei- bis Fünfjährige anwenden, um Informationen zu bekommen, die sie suchen, bzw. wann Kinder lernen, welche Art der Frage in welcher Situation den höheren Informationsgewinn verspricht. Frühere Studien haben gezeigt, dass sich die Fähigkeit, effektive Fragen zu stellen und die eigene Umgebung strategisch nach bestimmten Informationen zu erkunden, sich etwa ab dem Alter von vier Jahren bis ins Erwachsenenalter hinein entwickelt. So haben Grundschulkinder im Alter von sieben bis zehn Jahren oft noch Schwierigkeiten damit, sich effektive Fragen zu überlegen. Nun konnte man zeigen, dass Kinder schon im Alter von vier Jahren in einer spielerischen Situation aus zwei Fragen diejenige auswählen können, die mehr Informationsgewinn verspricht und somit effektiver ist. Voraussetzung dafür ist die kognitive Fähigkeit, einschätzen zu können, welche Frage eher zur gesuchten Antwort führt. Das legt den Schluss nahe, dass bereits Drei- und Vierjährige die Grundfähigkeit besitzen, erfolgreiche Fragestrategien zu entwickeln und die Frage zu finden, die in weniger Schritten zu einer Antwort führt.

Literatur

Ruggeri, A., Sim, Z. L., & Xu, F. (2017). Why is Toma late to school again? Preschoolers identify the most informative questions. Developmental Psychology, 53, 1620–1632.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.