Neue Erkenntnisse zur Alkoholsucht … bei Ratten

Am 1. September 2016 findet sich auf http://www.heilpraxisnet.de/ ein Artikel mit dem Titel „Alkoholabhängigen fehlt das Enzym zur Kontrolle ihrer Sucht“. Dann heißt es im Text: „Forscher fanden jetzt heraus, dass bei Alkoholikern eine wichtige Chemikalie im Gehirn fehlt. (…) Die Wissenschaftler der Linkoping University in Schweden stellten bei einer Untersuchung fest, dass Alkoholikern eine wichtige sogenannte Methyltransferase im Gehirn fehlt. Diese hilft bei der Kontrolle der Alkoholsucht. (…) Die Experten stellten fest, dass bei der Entstehung von Alkoholabhängigkeit die Produktion wichtiger Enzyme ausgeschaltet wird. Die Methyltransferase PRDM2 soll normalerweise dazu beitragen, dass wir den Alkoholkonsum besser kontrollieren können. Das Fehlen der Substanz bewirkt, dass wir trotz negativer Folgen für unsere Gesundheit häufiger Alkohol trinken, sagen die Mediziner.“
Liest man dann die Originalstudie, dann handelt es sich um ein Experiment mit Ratten!

Quellen
http://www.heilpraxisnet.de/naturheilpraxis/studien-alkoholabhaengigen-fehlt-das-enzym-zur-kontrolle-ihrer-sucht-20160831200384 (16-09-01)
http://www.nature.com/mp/journal/vaop/ncurrent/full/mp2016131a.html (16-09-01)