Ist das Interesse wichtiger als hohe Intelligenz?

Entwicklungstheorien der Intelligenz in der Tradition der Investitionstheorie von Cattell gehen davon aus, dass der Zuwachs an kristallisierter Intelligenz hauptsächlich von der fluiden Intelligenz abhängt, aber auch von einer Reihe intellektueller Investitionsmerkmale, wie Offenheit für Erfahrungen und Interesse an einem Fachgebiet. Die relative Vorhersagekraft von fluider Intelligenz und den verschiedenen intellektuellen Investitionsmerkmalen sowie die genaue Art des Zusammenspiels zwischen ihnen sind jedoch noch nicht vollständig geklärt. Lechner et al. (2019) verwenden in einer Studie groß angelegte, mehrwellige Daten von Sekundarschülern aus dem deutschen Nationalen Bildungspanel (NEPS; N = 4646), um zu untersuchen, wie fluide Intelligenz, Offenheit und fachspezifisches Interesse mit den Ausgangsniveaus und der Veränderung von kristallisierter Intelligenz über zwei Jahre in zwei Bereichen, Lesen und Mathematik, zusammenhängen.

Die Ergebnisse der latenten Variablenmodelle zeigten, dass fluidn Intelligenz und Interesse, und in geringerem Maße Offenheit, höhere Ausgangsniveaus und stärkere Zuwächse über zwei Jahre in der Lesekompetenz und der mathematischen Kompetenz vorhersagten. Darüber hinaus stützen die Ergebnisse die Annahme, dass fluide Intelligenz in synergetischer Weise mit dem Interesse am Lesen und an Mathematik interagiert, um Zuwächse in der Lesekompetenz und der mathematischen Kompetenz zu erzielen. Mit anderen Worten, fluide Intelligenz und Interesse befruchten sich gegenseitig, wobei Schüler, die sowohl eine hohe fluide Intelligenz als auch ein hohes Interesse haben, die höchste Rate beim Erwerb von Fähigkeiten und Wissen aufweisen. Diese Ergebnisse tragen zu den Entwicklungstheorien der Intelligenz bei, indem sie die Behauptung unterstützen, dass sowohl fluide Intelligenz als auch intellektuelle Investitionsmerkmale für die Entwicklung von kristallisierter Intelligenz wesentlich sind, und indem sie zeigen, dass das Zusammenspiel zwischen kristallisierter Intelligenz und Investitionsmerkmalen interaktiv und wechselseitig ist.

Literatur

Lechner, Clemens M., Miyamoto, Ai & Knopf, Thomas (2019). Should students be smart, curious, or both? Fluid intelligence, openness, and interest co-shape the acquisition of reading and math competence. Intelligence, 76, doi:10.1016/j.intell.2019.101378.