Wie sich Ohrwürmer mit anderen Erinnerungen verknüpfen

Bekanntlich kann Musik Erinnerungen an die Vergangenheit hervorrufen, denn vertraute Musik ist ein starker Auslöser, der meist unwillkürlich die Erinnerung an daran verbundene autobiografische Erinnerungen auslösen kann. Die Mechanismen, durch die sich solche Vrbindungen zwischen Musik und nicht-musikalischem Wissen bilden und im Langzeitgedächtnis konsolidieren, sind bisher noch nicht restlos aufgeklärt. Kubit & Janata (2021) verknüpften Ohrwürmer (also unwillkürliche musikalische Bilder) und musikinduziertes Erinnern, um die Hypothese zu überprüfen, dass solche Ohrwürmer bei der Konsolidierung der Erinnerung an bestimmte Ereignisse helfen können. Sie manipulierten die Wahrscheinlichkeit des Erlebens von Ohrwürmern für neuartige Musikschleifen (Loops), indem sie die Teilnehmer zunächst diesn Loops während Aufgaben mit unterschiedlichen Aufmerksamkeits- und sensomotorischen Anforderungen aussetzten. Eine Woche später, dienten diese Loops als Soundtracks für den Probanden unbekannte Filmszenen. Je öfter eine Melodie im Kopf einer Person abgespielt wurde, desto genauer wurde die Erinnerung an die Melodie und desto mehr Details erinnerte sich die Person aus dem spezifischen Abschnitt des Films, mit dem die Melodie gepaart war. Mit nur einer Woche zwischen dem Sehen des Films und der Aufforderung, sich an so viele Details aus dem Film zu erinnern, wie sie konnten, während sie abermals den Soundtrack des Films hörten, führte der Effekt des wiederholten Erlebens einer Melodie aus dem Soundtrack als Ohrwurm zu einer nahezu perfekten Speicherung aller Filmdetails. Die Anzahl an Ohrwürmern über die Zeitabstände hinweg sagte sowohl die Genauigkeit der Erinnerung an die Musik selbst als auch die Menge des abgerufenen Filmwissens voraus, in denen die einzelne Loops abgespielt worden waren. Die Autoren vermuten daher, dass die Wiederholung von Musiksequenz-Erinnerungen während Episoden von Ohrwürmern als Konsolidierungsmechanismus sowohl für die Musik als auch für assoziierte episodische Informationen dient. Vermutlich ist die Reaktivierung von Erinnerungen über Ohrwürmer ein natürlich vorkommender Gedächtnisprozess, der die Beibehaltung von Wissen über reale Ereignisse verbessert.

Literatur

Kubit, Benjamin M. & Janata, Petr (2021). Spontaneous mental replay of music improves memory for incidentally associated event knowledge. Journal of Experimental Psychology: General, doi:10.1037/xge0001050.


Nachricht ::: Neues zu den Arbeitsblättern ::: Stangls Notizen ::: Impressum
Datenschutzerklärung ::: © Werner Stangl :::

Weitere Seiten zum Thema